Echos de patients



Marie-Rose Bircher


C’est après un calvaire de plus de 20 ans que j’ai rencontré le Professeur Werner – coïncidence heureuse s’il en est. L’été 2014 a ainsi transformé ma vie. La suite de l’histoire est tout simplement un cadeau de la vie…

Depuis le printemps 2015 j’ai retrouvé ma mobilité. Je n’ai quasiment plus de douleurs et me déplace librement. J’organise des randonnées et je jouis de la vie sans contrainte corporelle, plaisir que je ne connaissais plus depuis plus de 20 ans.

Je suis remplie de reconnaissance pour ce cadeau magnifique et chaque matin au saut du lit je me rends compte de la chance qui m’est offerte…

Ma vie avant l’opération était imprégnée de douleurs de plus en plus difficiles à accepter, bien que je puisse me qualifier de « dure à prendre », ma vie était difficile et jalonnée de renoncements depuis mon enfance. Je ne peux que remercier du fond du cœur pour ma nouvelle vie – et espérer que d’autres patients puissent vivre cette merveilleuse expérience !




Michael Vogt


Avant l’opération je ne pouvais plus marcher convenablement, plus rester assis ni couché.

C’est jour et nuit que je devais supporter ces douleurs incroyables. L’opération du Prof. Méd. C. Werner a eu lieu et me revoilà « normal » comme il y a bien longtemps : je m’assieds, je marche, je me couche et je dors comme je n’osais plus en rêver…




Joachim Nörr, München


Bei einem ersten Treffen, zeigte mir Prof. Werner auf, dass ich doch eher „unrund“ gehen würde, man fast schon „humpeln“ sagen könnte und verdeutlichte mir meine angeeignete Schonhaltung bei jeder Bewegung. Ständige Schmerzen, unruhige bis schlaflose Nächte und eingeschränkte Bewegungen beeinträchtigten meinen Alltag.

Geduldig und sehr verständlich erklärte mir Prof. Werner den doch eher komplizierten Sachverhalt. Wiederholt besprachen wir die Symptome und Ursachen und Prof. Werner legte umfassend und ausführlich die verschiedenen Behandlungsmöglichkeiten von „Nichts-tun und so lassen“ bis hin zur OP dar, was mich sehr beeindruckt hat.

Wo seine Kollegen davor zurück schreckten, hatte Prof. Werner sofort und zielorientiert eine Lösung: „Welche Seite schmerzt mehr ?“ – „Unterschiedlich, mal so, mal so.“ – „Gut, dann machen wir beide auf einmal.“

So stand die Operation an, die bestens verlief.

Nach gut zwei Monaten stand ich schon wieder auf den Skiern und durfte die ersten Schwünge im Schnee ziehen. Die Nächte wurden wieder zu Ruhephasen.
Gehen und Wandern ist seitdem wieder Vergnügen, wobei die Dauer keine Rolle mehr spielt. Die Erlebnisse werden nicht von den vorher bekannten „Nachwehen“ getrübt bzw. überschattet.

Dank Prof. Werner, seiner Fachkenntnis und seinem Handwerk hat sich meine Lebensqualität wesentlich verbessert. Ein „Herzliches Dankeschön“ hierfür.
Ich bin sehr froh, diesen Weg gemeinsam mit Prof. Werner gegangen zu sein und würde mich jederzeit wieder dafür entscheiden.