Prof. Dr. med. Clément Max Léonard WERNER

Lehre, Forschung und Dienstleistung am Patienten – dies ist meine Berufung

Lehre: die Lehre, dh. die Nachwuchsförderung von jungen angehenden Ärzten liegt mir besonders am Herzen, damit die Freude an der Behandlung der Probleme des Bewegungsapperates einerseits erkannt und dementsprechend professionell behandelt werden können.

Forschung: die Neugier und Forschung begleitet mich seit Beginn meiner Laufbahn. Insbesondere bestehende Praktiken im täglichen Geschäft kritisch zu hinterfragen und neue Wege (Behandlungsmethoden und Operationstechniken) zu erforschen, mit dem Ziel ein optimales Resultat zum Wohle des Patienten zu erreichen. Beispielsweise habe ich ein eigenes Implantat zur Fusion des Iliosakral-Gelenkes (ISG) konzipiert, welches bei minimalinvasiver Methode (Schlüsselloch-Technik) eine sofortige post-operative Vollbelastung ermöglicht.

Dienstleistung am Patienten: im Zentrum meines Tuns steht das Wohlbefinden meiner Patienten. Was heisst das? Bei einem Erstkontakt (losgelöst von bestehenden Krankenakten) wird eruiert, woher die Beschwerden stammen, danach stehen spezialärztliche Untersuchungen an, wie Röntgen, CT, MRI oder eletrophysiologische Untersuchungen. Anschliessend wird ein Behandlungsplan mit dem Patienten zusammen festgelegt. Nach Möglichkeit wird eine konservative Behandlung, d.h. ohne operativen Eingriff angestrebt, wie z.B. eine Infiltration (Injektion an schmerhaften Stellen; wird durch mich selbst durchgeführt). Bleibt eine solche Therapie nicht nachhaltig erfolgreich, kommen operative Behandlungsmethoden in Frage. Diese werden nach Möglichkeit minimal invasiv vorgenommen.

Prof. Dr. med. Clément Max Léonard WERNER

  • Werdegang
  • Mitglied- und Partnerschaften
  • Schulen, Studium & Diplome
2016 – bis heute Ortho Clinic Zürich
2016
  • Stellvertretender Klinikdirektor
  • Mitglied der Aufsichtskommission für Einkauf USZ und ehemals stv. Leiter der Subkommission Implantate
  • Führung von insgesamt 3 Forschungsgruppen (Osteologie; Biomechanik und klinische Forschung)
  • Gutachterliche Tätigkeit: Fachausweis Vertrauensarzt SSGV-SSMC, Mitglied im Gutachterausschuss der Spitaldirektion USZ
2008 – 2016 Leitender Arzt Team Wirbelsäulen-, Becken-, Hüftchirurgie, Klinik für Unfallchirurgie UniversitätsSpital Zürich
2008
  • Oberarzt
  • Klinik für Orthopädie (2 Jahre), Uniklinik Balgrist (Prof. C. Gerber)
2005 – 2008 Voll lizenzierte klinische Fellowships

  • Orthopaedic Traumatology (08/2005 – 07/2006)
    mit Schwerpunkt Becken- und Acetabulumrekonstuktion (1 Jahr), Dept. of Orthopaedic Traumatology; R. Adams Cowley Shock Trauma Center; Bal-timore, Maryland, U.S.A. (A. Pollak, MD; C. Turen, MD) davon 3-monatige Rotation am Johns Hopkins Hospital
  • Spine Trauma (08/2006 – 01/2007)
    (6 Monate), davon 3 Monate Rotation im VA Maryland und Kernan Hospital (K. Poelstra, MD); Dept. of Orthopaedics University of Maryland Medical system Baltimore, Maryland, U.S.A. (D. Gelb, MD; S. Ludwig MD)
  • Orthopaedic Traumatology (02/2007 – 07/2008)
    mit Schwerpunkt der Revisionstraumatologie und Acetabulumchirurgie (6 Monate), Orthopaedic Trauma Service Hospital for Special Surgery, New York, U.S.A. (Prof. D. L. Helfet, MD) inkl. Rotation in Westchester NY Trauma Center, Westchester, U.S.A. (D. Asprinio; MD)
  • Acute Care Surgery (6 Wochen)
    (6 Wochen) UBC Division of General Surgery/Trauma Services at Vancou-ver Coastal Health-VGH Site (M. Hameed, MD), Vancouver/ Canada
2000 – 2003
  • Assistenzarzt
  • Allgemeine Chirurgie und Orthopädie (1 Jahr), Tiefenauspital Bern (Dr. S. Birrer; Prof. H. U. Stäubli)
  • Wissenschaftlicher Assistent Labor für Biomechanik (1 Jahr), Uniklinik Balgrist (Dr. H.A.C. Jacob; Prof. C. Gerber)
  • Unfallchirurgie (1 Jahr); UniversitätsSpital Zürich (Prof. O. Trentz)
  • Klinik für Orthopädie (2 ½ Jahre) Uniklinik Balgrist (Prof. C. Gerber)
Verbindung der Schweizer Ärztinnen- und Oberärzte FMH (2000)
Fachgesellschaften
  • Zürcher Ärzte (2014)
  • Swiss Orthopaedics (2007)
  • American Academy of Orthopaedic Surgeons AAOS (2006)
  • Orthopaedic Trauma Association OTA (2006)
  • Schweizerische Arbeitsgemeinschaft für Osteosynthesefragen AO (2000)
  • Schweizerische Arbeitsgemeinschaft für Osteosynthesefragen AO Spine (2007)
  • Verein der leitenden Spitalärzte der Schweiz VLSS (2015)
  • Schweizerische Gesellschaft für Vertrauensärzte SSGV (2007)
Mitgliedschaften in Fachgremien
  • Expertengruppe Trauma der Swiss Orthopaedics
  • Mitglied Rheumaplattform Schweiz
  • Key Opinion Leader (KOL) Expertengruppe Bayer Xarelto
  • KOL Medtronic Spine Trauma
  • KOL Medtronic Spine Tumors
  • KOL Kyphon Vertebrale Augmentationstechniken
  • KOL SIBone ISG-Arthropathien
Editorial Board
  • BMC surgery (Editorial Board BMC surgery, University Hospital Zurich, Switzerland)
  • Hindawi Publishing Corporation
Reviewer
  • Journal of Bone and Joint Surgery (American volume)
  • Journal of Shoulder and Elbow Surgery
Zertifikate
  • Labortierkunde Modul 1 und 2
  • Good Clinical Practice Modul 1- 3
  • Evidence Based Medicine course on protocol writing
  • Evidence Based Medicine basics course
  • Didaktikkurs für Fakultätsmitglieder Universität Zürich
  • Advanced Trauma Live Support (ATLS®) – Kurs, U.S.A. Refresher 2015 Berlin
  • Basic Life Support (BLS®) – Kurs, U.S.A.
  • Advanced Cardiac Life Support (ACLS®) – Kurs, U.S.A.
  • Radiation Safety/ Fluoroscopy training
  • Child abuse and Maltreatment/Neglect course
  • Infection control course
  • Informed Consent course
  • Strahlenschutzkurs
  • Health Insurance Portability and Accountability Act (HIPAA)
  • Collaborative Institutional Training Initiative (CITI)
  • Records and disclosures course
  • Standards of Care course
  • MRI safety training
  • Physician Impairment Course
  • TOEFL (Test of English as a Foreign Language)
Stiftung Gründer der Stiftung „Swiss Trauma Foundation“ zur Unterstützung der Forschung und Ausbildung erfolgsversprechender Mitarbeiter an der Klinik für Unfallchirurgie (2010)
Partner bei h-care
2016 Promotionsrecht Medizinische Fakultät Universität Zürich (Recht, Doktorarbeiten ein zu reichen). Weiter gehende Betreuung von Masterstudenten, Doktoranden und Habilitanten
2015
  • Europäisches Facharzt-Examen EBSQ Traumatology Oktober 2015
  • Nominiert für den Förderpreis des Forum managed care (FMC)
2014
  • Executive MBA
  • Lehrstuhl Ökonomie Universität Zürich (2014) mit der Thesis „Reversed“ oder „Bottom-up“-HMO Eine mögliche Managed Care-Alternative zur Senkung der
    Gesundheitskosten.
  • Einladung zur 2. Nationalen Konferenz Gesundheit 2020 durch Bundesrat Alain Berset zur Diskussion der Ergebnisse
2012 Titularprofessor an der Universität Zürich
2011 FA Interventionelle Schmerztherapie
2008 FA Vertrauensarzt SSGV-SSMC
2006 Privatdozent und Erteilung der Venia legendi für das Fach Orthopädie und Traumatologie durch die Universität Zürich: Damage Control Orthopaedics
2005 Facharzttitel FMH für Orthopädie und Traumatologie
2004 – 2005 Amerikanisches Staatsexamen USMLE Step 1 und 2
2002 Basisexamen Chirurgie
2000 Promotion zum Doktor der Medizin an der Universität Zürich mit Dissertation “Rekonstruktion posttraumatischer Knochendefekte an den unteren Extremitäten: Kallusdistraktion oder mikrovaskularisierte Knochentransplantation?”
1999 Staatsexamen in Zürich
1992 – 1999 Medizinstudium mit 2 Jahren Wahlstudium (aufgrund Aktivsport) an der Universität Zürich
1991 Kantonsschule Baden, Matura Typus B